Mittwoch, 10. Februar 2016

was länge währt wird endlich solala

Hey, ich sags Euch, das mach nicht mehr oft (man soll ja nie nie sagen):
erst 36 Seiten Schnittmuster ausdrucken, passgenau zusammenkleben. Allein da hatte ich schon fast keinen Bock mehr.
Dann: Grösse ermitteln. Ich trag normalerweise Kaufgrösse 38/ 40. Aber ich wollt ja nicht meinen schönen Wollstoff vernähen, um hinterher böse Überraschungen zu erleben. Also schön gemessen, und der Schock: laut Masstabelle bei diesem Schnitt bräuchte ich Gr 42, wenn nicht sogar 44 in der Breite, dafür 36 in der Länge! Bin ich echt so breit und kurz? Kam mir nie sooo extrem vor, aber Wahrnehmung ist ja subjektiv, weiss ich ja. Also an die Mass-Angaben halten. richtige Grösse durchgepaust, ausgeschnitten, dann im Stoff zugeschnitten. Und genäht.
Und? Meilenweit-, dafür aber zu kurz!!!! Sah unmöglich aus. Frust pur, Entsetzen und keine Lust mehr. Bin ich ein Volldepp im Messen???
Wochenlang hatte ich jetzt Frust, hab nix mehr genäht (nur noch gestrickt). Dann doch nochmal, kann man ja so nicht liegenlassen: Seitennähte nach innen versetzt, je 1,5 cm, Schrittnaht auch, innere Beinnähte genauso. dann noch zusätzlich Abnäher, Bund neu berechnet und genäht, Hosenbeine verlängert....Gut, so kann ich sie jetzt halbwegs anziehen,


aber das Schnittmuster ist quasi unbrauchbar, müsst ich mir nochmal die Mühe machen, alle Änderungen nachzutragen, oder auf gut Glück nächstes Mal die Gr 38 durchpausen? Na, die nächsten gefühlten 100 Jahre näh ich wieder altbewährte leichtere Kinderprojekte aus Jersey, und v.a. kauf ich so schnell keine neuen Ebooks in Erwachsenen-Grössen mehr!!!


Ok, bisschen Nähte ausbügeln hätte für die Fotos nicht geschadet... ;-)
Schnitt: Lamise von pattydoo mit vielen vielen Änderungen
Stoff: Wollstoff vom Stoffmarkt
Und weil ich froh bin, mich endlich durchgeackert und letztlich doch meine Hose zu haben, ab zu RUMS
Leute, ich sag Euch was: Jetzt hab ich meinen Nähplatz wieder frei und bin hochmotiviert, mir mal wieder ein lang ersehntes Projekt in bunt zu verwirklichen! Freut Euch auf nächsten Donnerstag! ;-)
Und weil wir gerade Ferien haben, gibts dazwischen noch das ein oder andere Basteln-mit-Kindern-Projekt ;-)

Kommentare:

  1. Letztendlich ist die Hose doch noch sehr schön geworden! Ich kenne das mit Pattydoo-Schnitten, da kann ich mich auf die Maßtabelle auch nie verlassen, da hilft nur probieren. Aber wenn man einmal dann die richtige Größe für sich gefunden hat, sind die Schnitte doch sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich näh ja sonst auch pattydoo-Schnitte, einfach Kaufgrösse hat immer geklappt. Nur diesmal wollt ich keinen Fehler machen und hab gemessen.... ;-)

      Löschen
  2. Ich hatte bei der Jenna von Paddydoo (ich glaub der Schnitt ist ähnlich oder sogar der gleich wie der Lamise) auch das Problem, dass mir die Hose an den Beinen zu eng geraten, oben am Hüftbund allerdings viel zu weit geraten ist. Ich habe sorgfältig abgemessen und trotzdem. Aber schön sind die Schitte einfach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, an Ina sehen sie auf jeden Fall immer super aus! ;-)

      Löschen
  3. Oh solche frustrierenden Ergebnisse kenne ich auch. Da frag ich mich WARUM nähe ich überhaupt. Aber... weiter gehts, es gibt auch wieder Erfolgserlebnisse und die sind es Wert.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke nicht dass das Schnittmuster unbrauchbar ist, sondern es hat eben nicht auf Deine Maße gepasst. Allzuoft muss man doch ein Schnittmuster anpassen, weil man kleiner/größer/schlanker ist als die Norm, na und? Dafür näht man doch selbst um sich ein schönes Teil auf den Leib zu schneidern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es ja, was mich so geärgert hatte: normalerweise näh ich faul einfach meine Kaufgrösse und es passt. Nur diesmal hab ich cm-genau abgemessen und mit der Masstabelle verglichen, um alles richtig zu machen mit dem Stöffchen. Und dass dann nix passt, ist das Seltsame...die Angaben sind einfach nicht richtig! Danke aber, dass du versuchst, mir den Schnitt in ein positiveres Licht zu rücken ;-))

      Löschen
  5. Nicht verzagen...Deine Hose sieht jetzt toll und edel aus. Klopf Dir mal auf die Schultern das Du es nochmal angegangen bist. Hosen sind auch mega schwer, vor allem wenn es nicht nur Jogginghosen sind. Ich habe auch noch keine tragbare in Webware zu Stande gebracht. Und diese Änderungen um sie meiner Größe anzupassen ist echt schwer. LG Alex

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal fragt man sich schon, wie diese Maßtabellen in den Schnittmustern so zustande kommen. Inzwischen denke ich mir, dass das mehr unverbindliche Richtwerte sind als wirkliche Anhaltspunkte. Meistens schau ich kurz drauf (hab meine eigenen Maße aber eh nie im Kopf, tihi) und lege dann ein gut sitzendes und ähnlich geschittenes Kleidungsstück von mir auf. Daran orientiere ich mich. Erfahrungsgemäß liegt man auch damit richtig, wenn einem die Maße irgendwie komisch vorkommen.
    Ärgerlich in dem Falle, aber du hast es ja noch gut gerettet, Respekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in Zukunft näh ich einfach wieder Kaufgrösse und gut ;-) blöde Messerei...Danke Dir!

      Löschen
  7. ich finde das Ergebnis sieht richtig gut aus! aber ich kann dir den ärger sooo nachempfinden. hosen sind aber auch eine Sache für sich!
    glg andrea von liebedinge

    AntwortenLöschen