Montag, 24. April 2017

SommerShirts für Lieblings-Schwester

Nach meinem selbstgemachten Lieblings-Shirt-Schnitt gabs 2 neue Teile für meine Lieblings-Schwester (political korrekt, da zugleich einzige Schwester)

Es gibt hiervon (noch) keine Tragefotos, aber ich kann Euch sagen, die stehen ihr! Ungewohnt knallige Farben, und sie lassen sie richtig strahlen!
Dickes Kussi 550km durch die Luft XXX

Freitag, 21. April 2017

Babykram Folgepost

Den hatte ich vor 2 Wochen versprochen und dann kamen mir - plötzlich natürlich - die Ferien dazwischen! ;-)
also dann heute die Babybodies nach dem überaus beliebten Regenbogenbody-Schnitt. Roswitha aka Schnabelina läuftt zur Zeit wieder zu Höchstformen auf und entwickelt (mit frischgeborenem 3.Kind!) immer wieder neue Schnitte, die sie frei (gerne gegen Sach-Spende von der Wunschliste) zum Download anbietet. Einer meiner favorites ist eben der Regenbogenbody, den ich auch als T-Shirt viel nähe.
Hier jetzt aber mal wieder - nach langem - zwei richtig kleine putzige Babybodies in Gr.50/56, mit Dreiecks-Halstüchlein/ Sabberlätzchen dazu.

Ratespiel: wer kann sich an die Kleidungsstücke erinnern, aus deren Stoff diese Reste blieben? ;-)
Stoffe: Schiffchen-Jersey von Hilco, Bio-Spitzen-Jersey von Apfelschick, Druckknöpfe von Prym (die billigen China-Produkte vom Stoffmarkt musste ich leider wegschmeissen, die haben ausser Stoff-Kaputten nichts gebracht), Bündchen ausm hiesigen Stoffladen
Da wenigstens einer der beiden Bodies bio ist, darf ich sie auch bei der Bio-Birgit zeigen :-))

Donnerstag, 20. April 2017

Blumiges Retro-Ostershirt

Diesen Stoff fand ich erst so toll, dass ich ihn gleich bestellt habe. Dann lag er da, 1 Jahr, 2 Jahre und kam mir doch ein bisschen "too much" vor. So pur erinnerte er mich doch stark an diese Putzkittel, die die Omas auf dem Land früher immer trugen zum putzen oder zur Stallarbeit.
Und kürzlich hab ich dann die Lösung gefunden, mit dem braunen Kontrast-Stoff, amerikanischem Ausschnitt und Ärmel-Aufschlägen. So gefällts mir jetzt richtig gut, und ich habe das Shirt gleich mit in die Osterferien genommen ;-)
Der braune Jersey war von Lillestoff, also bio, der Blumen-Jersey von Stenzo, leider hab ich damals noch nicht so bei Stoffen auf bio geachtet.
Schnitt: Liv von pattydoo, zum amerikanischen Ausschnitt umgebastelt (dazu gibts auch ein Tutorial bei pattydoo), Manschetten/ Aufschläge an die Ärmel ebenfalls Eigenkreation
So, und da zumindest halb bio, ab zu meiner geliebten bio-stoff-linkparty, und Donnerstag ist ja auch wieder

Samstag, 8. April 2017

Babykram

Ach, was man aus den kleinsten Stoff-Stückchen noch machen kann, ich liebe das manchmal (auch wenn ich sonst aus dem "Baby-Alter" raus bin)!

Die nächsten Tage gibts noch 2 herzallerliebste Bio-Bodies zu sehen :-))

Donnerstag, 6. April 2017

bio lila Wickeldings

Dieses schöne Bio-Stöffchen liegt schon ne ganze Weile (2 Jahre?) bei mir rum. Weil er mir zu "kostbar" zum Zerschneiden war? Keine Ahnung. Zur Zeit bin ich auf jeden Fall dabei, alle Vorräte zu verarbeiten, bevor neu gekauft werden darf (selbstauferlegt). Und worauf warten?
So ein Wickelshirt à la Frau Liese wollte ich auch schon lönger ausprobieren, aber keinen neuen Schnitt mehr kaufen und ausdrucken, und und und. Aber ich hatte doch zu Weihnachten dieses Buch bekommen von Rosa P. "Näh Dir dein Kleid".
Also hab ich den Wickel-Oberteil-Schnitt daraus ausprobiert, verlängert zum Shirt, ansonsten zum Test erstmal alles so gelassen wies ist, Grösse M.
Nachdem ich mich letztens mit meiner Zwillingsnadel versöhnt hatte, wollte ich ihr gleich eine weitere Gelegenheit geben, sich positiv zu präsentieren, prompt missglückt! Na, dat üben wir nochmal!
Aber aus jeden Fall ein alltaugstaugliches Oberteil, beim nächsten Mal en paar kleine Änderungen ;-)
Klar von mir und für mich am Donnerstag, und bio-Stoff ists auch wieder (ich glaube, von (siebenblau)



Dienstag, 4. April 2017

Zünftig wirds

Diese - und genau diese - Trachtenweste hat sich der Bub gewünscht. Aber bitte, gern! War ja immerhin aus einer ganz zufällig neben ihn gelegten Strickzeitschrift (mit Magdalena Neuner, da wusste ich einfach, das zieht bei meinen Biathlon-Fans sicher!). Ich hatte allerdings direkt Wolle dazu gekauft (ohne Absprache) und zwar in anderen Farben als in der Zeitschrift. Geht gar nicht!!! (Dunkelgrau mit hellgrau oder andersrum wäre zu klassisch und v.a. abweichend vom Original gewesen). Nein, genau so musste es sein! Und wir waren längst weg aus dem Laden, dem schönen Örtchen im Allgäu...und hier in Luxembourg hatten sie doch glatt die Wolle nicht! Internet wollte ich nicht, nein, da bin ich manchmal stur, da muss man eben aussitzen, bis man wieder ins Allgäu kommt. Und dann war ich im Allgäu, kam aber nicht in das nette Örtchen mit dem netten Laden, aber in ein noch netteres Örtchen mit einem ganz urigen Wollladen! Da gabs zwar nicht die gleiche Wolle von der gleichen Marke, aber Islandwolle! Ha, nun ist die bayrisch-allgäuerische Trachten-Weste eben aus Islandwolle gestrickt! Gescheit kratzig und rustikal, macht nix, da hat man eh was drunter.
Nun, jetzt ist ja alles gut, der Bua is zfrieden.
Ah ja, klar, 2 Sorten Knöpfe hatte ich zur Auswahl gleich mitbesorgt: Holzknöpfe und silberne halbrunde Metallknöpfe. Entschieden hat er sich für .  tadaaaa, ganz andere ausm Fundus, die aber echt auch gut passen: messingfarben, steinalt und angelaufen, mit Wappen und Wildtieren drauf. Von Wappen hab ich keine Ahnung, aber wirkt ganz weidmännisch ;-)
Zum 1.Mai kann er sich also "standesgemäss" kleiden, der junge Herr


Donnerstag, 30. März 2017

ich hab mich hinten angewurzelt

, damit niemand aus diesem Album purzelt. Kennt Ihr den Spruch noch? War bei uns als Kinder Standard in jedem Poesie-Album. Ist mir gerade spontan wieder eingefallen, weil ich noch nie so spät dran war, einen Donnerstags-Post zu schreiben und bei Rums zu verlinken...Woran liegts? Genäht habe ich, gerne und Einiges. Auch für mich, nicht nur. Aber: Am Fotos machen haperts! Immer und immer wieder...Gerade bin ich in letzter Minute (Kinder zur Schule, Tageskinder noch nicht da, aber gleich!) doch noch allein vor den alten halbblinden und fleckigen Spiegel gehopst, um mein frühlinghaftes Top zu knipsen.
Es war einmal ein Lieblingsshirt....ein billiges gekauftes, dessen Schnitt ich jedoch liebte...und das jetzt löchrig und ausgeblichen endlich aussortiert wurde. Nicht, bevor ich es noch zerschnitten habe, um den Schnitt abzunehmen ;-)
So, und das ist die neue Variante!
Jerseys noch aus meiner Stoff-Reserve von einigen Stoffmärkten
Schnitt selbstgemacht