Mittwoch, 22. März 2017

wollig warm

und doch nicht zu heiss, da ohne Arm. Sehr angenehm. Hat sich so ergeben, aus einem Rest Wollwalk und zwei übrigen Holzknöpfen. Klar, im Lieblings-Farbton ;-)


Schnittmuster gibts keins, das hab ich selber gebastelt.
Den Wollwalkstoff hab ich bei meinem zukünftigen "Stoffdealer-umme-Ecke" ( hier der Online-shop)
Guckt mal, was die Mädels beim MMM so an Selbstgemachtem zeigen, und später/ morgen dann beim RUMS. Ob dieses feine Stöffchen bio ist, weiss ich leider gar nicht, da war ich gedankenlos und hab mich von der Wolle und einer spontanen Idee im Kopf einfach überrennen lassen, der gehobene Preis lässt aber bio annehmen...(nächstes Mal frag ich nach und kauf nur, wenns auch wirklich bio ist)

Dienstag, 21. März 2017

Recycling - wenn schon Plastik

so wenig wie möglich, aber dennoch gibt auch in unserem Haus Plastik. So unter anderem Frischkäsebehälter, die Spülmittelflasche, und die Behälter, in denen unser Lieblingsrestaurant (nepalesisch/ indisch) das Essen nach Hause liefert.
Ich sammle diese Sachen teilweise, um dann zum Beispiel eben dieses Dinge damit zu machen:
die Frischkäsebehälter zum Kresse aussäen (perfekte Portionen-Grössen, kann man täglich frisch säen und ernten), die grösseren Plastik-Behälter für Gemüse-Aussaat, und die Spüliflasche hab ich zerschnitten und Pflanzenstecker draus gemacht, denn man will ja wissen, was man wo gesät hat.



Ist mir ein Rätsel, dass manche Leute diese Schildchen tatsächlich noch kaufen: die werden erst produziert, dann gibt man noch Geld dafür aus, später werden sie meist weggeworfen, und wieder neu gekauft?! Irgendwas aus Plastik hat doch jeder zuhause, das man mal eben zerschnibbeln kann, und wenn nicht, bibts ja noch 1000000 andere Möglichkeiten, seine Saat zu markieren (Steine, Tonscherben, Stöckchen, Schiefer-Dachziegel-Stücke Wäscheklammern an Stöckchen, Korken an Zahnstochern.....)
Was nehmt Ihr?
So, als nächstes gibts wieder was Genähtes ;-)
Eure Antje von lelonuk

Sonntag, 19. März 2017

Gartenbibel

Mein absolutes Lieblings-Gartenbuch, in dem ich seit Herbst ständig stöbere. Es geht um Bio-Gärtnern, vom Gemüse-Anbau (was wächst gut bei einander, Fruchtfolge, nat. Schädlingsbekämpfung...),Blumen und Stauden, Obstbäume, Kompostieren, natürlich konservieren.....sehr vielseitig, umfassend und informativ! Ein richtig grosser dicker Schmöker, in dem so ziemlich alles drin ist. Sollte ich das mal alles im Kopf haben, macht mir keiner mehr was vor ;-)
Absolute Empfehlung:

Ich fange gerade an, aus Samen vorzuziehen. Nachdem ich im Garten bereits (war das verfrüht?) Radieschen, Spinat und Erbsen gesät habe, kommen nun die etwas empfindlicheren Sachen auf die Fensterbank (Tomaten, Basilikum, Kohlrabi). Ein paar Kartoffeln hab ich ebenfalls zum Vorkeimen auf der Fensterbank. Nachdem wir im Sommer umziehen, werde ich mich dieses Frühjahr ziemlich zurückhalten mit dem Gärtnern, und hoffe, dass ich in unserem neuen Garten dann so richtig loslegen kann.
Wer sich für gute Blogs interessiert, in denen es auch um den Bio-Garten geht, kann hier mal stöbern, aktuell meine beiden Lieblings-Blogs: selbermachen-macht-gluecklich und biotopica. Lasst Euch inspirieren!

Mittwoch, 15. März 2017

Lille-Longsleeve

Das letzte Langarmshirt, bevors nur noch Sommersachen gibt? Mal sehen. Langarmshirts kann man auf jeden Fall immer brauchen. Hier schwebte mir ein amerikanischer Ausschnitt vor, der extra-weit (-tief/ -lang?) überlappt. Ich habe also das immer passende Shirt Liv von pattydoo genommen und die Schulterpartie entsprechend abgeändert.
Dass auf dem Bild überall Fältchen entstehen liegt mitunter am mindermotivierten Fotograf, der zur Not zwar ein paar Fotos schiesst, dabei aber überhaupt kein Interesse hat, auf Details zu achten. Ich selber vergesse dann vor lauter schnellschnell, (bevor er keine Lust mehr hat), alles zurechtzuzuppeln.
Naja, also in normal passt das auch faltenfrei zusammen.
Ich glaube, es wird langsam deutlich, welche Farben zur Zeit mein favorite sind ;-)


Die Stoffe sind von Lillestoff, also bio, gezeigt ausserdem beim MMM und Rums.
Gerade habe ich übrigens ein neues Lieblingskleidchen aus HamburgerLiebe-Stoff für mein Töchterlein fertig bekommen, das Ihr die Tage zu sehen kriegt. Schaut wieder rein ;-)

Dienstag, 14. März 2017

Mädels-T-Shirt

Dazu gibts eigentlich nicht viel zu sagen...Den Stoff fand das Mäuschen sooo schön, und ich hatte noch genug (vom letzten Stoffmarkt).
Der Schnitt ist eigentlich ein stinknormaler Leo von pattydoo, ich hab ihn nur vorne oben ein bisschen verändert, um diese kleine Raffung zu erhalten.
Gefällt ihr und der Frühling ist ja nun auch im Vormarsch, lässt zu hoffen, dass man bald wieder T-Shirts anziehen kann ;-)


Ja, zur Zeit komme ich doch tatsächlich wieder zum Nähen, es gibt noch ein paar Teilchen zu sehen die nächsten Tage!

Mittwoch, 8. März 2017

braun!

Ich liebe ja erdige warme Farben, es gab Zeiten, da lief ich nur in Olivgrün und Brauntönen rum, manchmal rostrot. Irgendwie hat sich das geändert, ich bin farbenfroher geworden. Olivgrün und Braun gibts bei mir kaum noch, dafür ganz viel Petrol und Zwetschgenlila, gelb, knallgrün,....
Ich bin ja diagnostizierter Herbsttyp, weiss ich, seit ich 16 (?) bin und bei einer Farbberaterin (Mutter einer Freundin) war. Passt auch, ich liebe die Farbpalette Herbst.
Als ich diesen Stoff gesehen hab, kam wieder die alte Liebe zu Braun auf, zumal dieses braun, fast kupfer, wirklich unglaublich warm, kräftig leuchtend und passend zu schwarz ist.
Daraus wollte ich mir mal wieder was nicht zu Buntes, erwachsenen-taugliches machen.
Das, was mir vorschwebte, hab ich umgesetzt. Bis auf die Ärmel, die am Orberarm ruhig noch weiter und bauschiger hätten werden dürfen (da war dann der Stoff aus), ist es mir auch so gelungen.
Und was sagt man dazu? Mann sagt dazu: wenn Du nicht eh Bauch hättest,  würde man es hier trotzdem denken! Soll heissen, trägt auf, macht dick, betont den Wanst! Danke für die Ehrlichkeit.
Egal, mir gefällts, und Bauch hin oder her, ist nun mal so.
Der Schnitt ist selbst erstellt, Kimono-Style mit einer Art U-Boot-Ausschnitt.
Der Stoff ist natürlich Bio-Stoff  von Lillestoff. Der Pulli ist natürlich für michRUMS.





Warum ich in der letzten Zeit so wahnsinnig selten gepostet habe, hat verschiedene Gründe: ein neuer Fotoapparat, mit dem ich noch nicht ganz vertraut bin, ein verletzungsbedingter Ausfall in der Familie, der mir viel Zeit und Energie raubt, eine sehr umfangreiche Serie, die uns viele Abende gefesselt hat, eine äusserst positive Wendung unserer zukünftigen Wohnsituation, viele viele Termine und somit wenig freie Zeit zum Nähen, Bloggen etc
Ein Teil dieser Hinderungsgründe liegt jetzt schon oder in absehbarer Zeit hinter uns und ich hoffe, wieder mehr nähen, bloggen und überhaupt... zu können

Donnerstag, 9. Februar 2017

Die lieben Triangles

Ich find die so klasse, mit den Blautönen und gelb, I love it!
Ich hab mir noch ein Longsleeve genäht, das ich sowohl allein zur Jeans anziehen kann, wie auch unter mein gelbes Kleid von hier.
Den Raglanschnitt hab ich selbst entwickelt, ganz gut, oder?!

 Das Ausschnittbündchen hab ich nicht doppelt gelegt, sondern 2 verschieden breite Streifen zugeschnitten, die sich nun an der Schnittkante einrollen

 Mein erster Versuch mit Papp-Snap

hier nochmal zu dem Kleid/ Pullunder

verlinkt bei RUMS,
Bio-Stoff