Mittwoch, 21. Juni 2017

Sommer-Rock

Bei diesen irren Temperaturen ( wir haben gerade 31Grad im Schatten, es erschlägt Einen!) brauch ich mehr leichte Klamöttchen, Jeans bringen einen bei der Hitze ja um! Problemchen: Shorts stehen mir irgendwie nicht, oder ich hab noch nicht die richtige gefunden. Aber da gibts ja noch Röcke, sind eh leichter zu nähen, und sehen dabei doch immer noch ganz gut aus. Nur: die 2 Sommer-Röckchen, die ich im Schrank hab, reichen nicht und passen auch nicht wirklich zu vielen meiner selbstgenähten Shirts.
Aber da war noch ein Baumwollwebstoff im Schrank, der schon lange darauf wartet, ein geliebtes Teil für mich zu werden. Damals beim @-Einkauf, wie auch heute, mag ich die Farben und das Muster. Ich mag nämlich keine Streifen (oder nur ganz selten, passt irgendwie nicht zu mir), aber auch keine Punkte (dito), Blumen, naja....
Aber diese Spiralen find ich toll! Sie spiegeln für mich das Leben wieder, ein Kreislauf, aber doch mit Ende und Anfang, und mit ganz viel Entwicklung dazwischen ;-) Und dann sind sie noch so ein bisschen handgemalt-unregelmässig, find ich sehr passend!
In meinem lelonuk-Label ist ja auch ne Spirale drin.
Langer Rede kurzer Sinn: ich hab mir einen neuen Rock genäht, ganz flott und ohne Schnittmuster, leicht ausgestellt und mit Bündchen, passend zu vielen meiner T-Shirts. Und ich zieh ihn gar nicht mehr aus, sehr angenehm bei der Hitze.
Nebenbei find ich die Farben gerade auch noch fast pool-mässig erfrischend! Mal ehrlich: ein bisschen Regen, oder inzwischen auch mal wieder viel Regen wär schon mal wieder wichtig, alles vertrocknet und wird braun! Wir haben hier doch sonst immer so viel Regen, kann der sich nicht ein bisschen verteilen aufs Jahr? Ich weiss nicht, wie die Bäume das noch packen, aber das Gras ist schon überall total braun, und das Gemüse wächst nur, weils gegossen wird, aber das ist doch auch keine Dauerlösung!
Die Gewitter mit anschliessendem Regen werden hier in den Wetterprognosen regelmässig noch ein paar Tage nach hinten verlegt, ewig geht das aber nicht so!


Dieser neue Lieblingsrock ist endlich mal wieder ein Fall für die Donnerstags-Weiber-Runde

Donnerstag, 15. Juni 2017

Sommer, Sonne, Garten und Renovieren

Ihr Lieben,
ich komme im Moment überhaupt gar nicht zum Nähen, seit Wochen schon, und das kann auch noch einige Zeit dauern...Schade irgendwie, aber es sind einfach andere Dinge, die gerade alle soooo dringend und ständig gemacht werden müssen, dass ich 0,0 Zeit habe, mich mal gemütlich an die Nähmaschine zu setzen...Die Zeit dafür wird wiederkommen, aber ich schätze, das kann ein paar Wochen-Monate dauern.
Warum?
Wie bereits angedeutet, haben wir ein Haus gekauft. Und wies dann so ist. Wir haben Arbeiter für die Renovierung, da wir beide noch voll arbeiten, versuchen aber, soviel wie möglich selbst dabei zu sein und was zu machen. Den riesigen Garten will ich auch nicht einfach nur warten lassen, bis das Haus fertig und wir eingezogen sind, denn bis dahin verwildert alles total und wir wollen ja auch Gemüse haben! Nebenbei arbeiten und den ganz normalen Alltag mit den Kindern und all ihren Hobbies bewältigen...ein intensiver aber auch oft kraftraubender Stunt.
Also, hab ich mir mal gedacht, solange ich nicht nähe, kann ich Euch ja an meinen anderen kleinen Freuden teilhaben lassen: wie wärs mit Pflanzen? Ich find es ja toll und absolut faszinierend, wie sie wachsen, blühen, Früchte tragen...
Nun hab ich im neuen Garten selten nen Fotoapparat zur Hand und bin auch so am arbeiten, dass ich im Eifer des Gefechtsnoch nicht daran gedacht habe, Fotos zu machen. Nehm ich mir aber fest vor!
Daher gibts jetzt erstmal noch von unserer kleinen Terrasse im alten Haus, wo wir ja noch wohnen, Fotos von meiner Zucchini-Pflanze.
 auf den ersten Blick tut sie ganz bescheiden, grosse grüne Blätter....
 aber hallo! Schiebt man die Blätter ein wenig auseinander, kriegt man wundervoll grosse gelbe Blüten zu Gesicht!!!
Und die Hummel hat sie auch schon entdeckt!
Schön, weiter so, ich freu mich schon auf frische gelbe Zucchini!
LG,
Antje von lelonuk

Freitag, 26. Mai 2017

Jumpsuit-Zweiteiler leicht und locker

Ja klar musste Mäuschen unbedingt auch so einen flatterigen Jumpsuit haben wie alle!!! Nur, dass der hier praktischerweise zweiteilig ist, ich finds nämlich nicht so praktisch, wenn sie sich immer ganz von oben her pellen muss, wenn sie mal muss. Ausserdem KÖNNTE man Oberteil bzw. Hose auch mal anders kombinieren, aber davon will sie nichts hören.
Den Stoff (flatterige-leichter Viscose-Webstoff) gabs grad als Restposten im Angebot, und da musste ich zugreifen. Immerhin 1,5 Meter und es ist kein nennenswerter Rest (wenns hochkommt, krieg ich noch ein Haarband raus).
 Mäuschen liebt ihren neuen Jumpsuit und zieht ihn seit Tagen an!
Und: nein, das Kind ist nicht ungewaschen, es trägt Glitzer-Tatoos ;-)
Schnitt: Oberteil war mal aus ner Burda, eigentlich ein Kleidchen-Schnitt,
Hosenschnitt selbstgebastelt mit Eingriff-Taschen in den Seitennähten

Und warum man so wenig hört/liest/ sieht von mir in letzter Zeit?
Hurrahurrahurra, es ist Sommer! Und wir haben ein Haus gekauft MIT GARTEN, grossem Garten! Da hab ich alles: grosse Bäume, Obst und Nüsse und Kiefern und Tannen, Wiese, Schattenplätze und Sonnenplätze, Terrassen (plural!), und Gemüsebeet. Und gleich dahinter eine riesige Streu-Obstwiese. Nuja, und wie das so ist mit Hauskauf: plötzlich hat man wahnsinnig viel zu tun, ein neues Hobby, eine neue Liebe, jede Stunde geht dafür drauf, Tapeten runterzureissen, zu überlegen, immer das Auto voll machen und was mitnehmen, was man nicht mehr hier braucht, und Gärtnern.
Es ist so toll!!!
Ich glaub, zum Garten mach ich nen eigenen Post, aber da muss ich erst mal Fotos machen.
Geniesst die Sonne!!!
Antje

Donnerstag, 18. Mai 2017

T-Shirt-Wetter

hatten wir die letzten Tage, bei traumhaften 28°!!!
Dieses Shirt hatte ich zwar schon Ende letzten Sommers genäht, aber kaum mehr Gelegenheit, es (ohne was drüber) anzuziehen. Kein Problem, der nächste Sommer kommt bestimmt! :-)
 Der Schnitt ist selbstgemacht, und wo ich die Fotos jetzt so sehe, denke ich, es könnte nen Ticken enger anliegen?

Nur: auf einmal ist es wieder grau und schlechtes Foto-Licht. Macht kaum Unterschied bei meiner mich-selbst-durch-den-halbblinden-Spiegel-geschossenen Fotoqualität. Da kann der Fotoapparat noch so gut sein, das wird so nix.
Da ich aber zur Zeit mehr für die Kinder nähe und kaum für mich, geht dieses hier jetzt doch mal zum Rums, wo wieder mal ganz viele tolle Inspirationen zu finden sind

Mittwoch, 17. Mai 2017

Reste-Verwertung

hier kommen nochmal die Mädels-Unterhosen aus Stoffresten nach der 1. Wäsche
(übrigens 60 Grad und Trockner, egal, welche Farben, Stoffe....wenn sie das nicht packen, sind sie ihr Unterhosen-Dasein nicht wert)
Ich hab mich mit den verschiedenen Gummi-Varianten ausprobiert, so kann Mäuschen mir dann Feedback geben, welche Version am bequemsten ist, wenn ich wieder in Produktion gehe ;-)

Der uni-petrol-farbene Jersey und der schwarz-türkise , sowie der ganz schwarze sind bio, also erlaube ich mir, bei den Bio-Näherinnen zu verlinken ;-)

Donnerstag, 11. Mai 2017

Fahrrad-Sweatjacke

Natürlich wollte auch Sohnemann mal wieder eine neue Pulli-Jacke, und nach der letzten wollte ich meine frischen Erfahrungen gleich einsetzen anstatt wieder zu warten, bis ich alles vergessen habe und wieder die gleichen Fehler mache.
Allerdings musste ich auf halber Strecke ein paar Tage Zwangspause einlegen, da ich weder den passenden Reissverschluss noch Bündchen da hatte. Und bis ich mal in die Stadt komme, kann das schon ein bisschen dauern ;-)
Gestern aber: da es auch im Laden kein wirklich passendes Bündchen gab, und alle ähnlichen - fast passenden Farbtöne in Kombination eher schlafanzugmässig gewirkt hätten, musste ich mich für Kontrast-Bündchen entscheiden.

An den Ärmeln bekam Söhnchen so eine Art Stulpen (aber ohne Daumenlöcher, die gehen bei ihm immer schnell kaputt), somit sind die Ärmel auch noch etwas verlängerbar.
Den Fahrradstoff aus Kapuze und Ärmeln hab ich dann als Applikation noch ein paarmal eingesetzt.





Der Junge hat sich wieder die altbewährten aufgesetzten Taschen gewünscht.


 Leider sind die Stoffe, so schön sie auch sind, keine Bio-Ware. Ich hatte sie schon seit Jahren im Stoffschrank, damals war ich noch nicht so konsequent. Ich glaube, bei dem Fahrrad-Stoff wäre ich wohl auch heute noch trotz Nicht-Bio schwach geworden ;-)
Immerhin: das Bündchen ist Bio-Ware



Dienstag, 9. Mai 2017

Unterhosen fürs Kind - oder praktische Resteverwertung

Mädele ist gewachsen und braucht neue Unterhosen. Ich hab ihr gleich mal 2 genäht, um den Schnitt zu testen (denn sie zwackts ja immer schnell hier oder da, oder sie findets zu hoch, zu hüftig, zu ...).
Mama-Erfolg=Blogger-Pech: die eine hat sie gleich anbehalten, und ich konnte sie nicht mehr fotografieren. So gibts frühestens nach der 1.Wäsche ein Foto davon.
Eine hab ich aber noch vor die Linse bekommen:

Der petrolfarbene Rest ist Biostoff von Lillestoff, daher darf das Kleinod zur bio-Sammlung
Schnitt: Panty Pant